Startseite
Advertiser
Publisher
Programme
Werbemittel
Über adseen
Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthalten die grundlegenden Regeln für die Nutzung des Internet-Partnerprogramm-Netzwerks adseen.de (im Folgenden "adseen" genannt) und für alle, auch zukünftigen Rechtsgeschäfte und rechtsgeschäftsähnlichen Handlungen zwischen dem Nutzer und adseen. Von diesen Bedingungen abweichende Geschäftsbedingungen des Nutzers finden keine Anwendung, es sei denn, adseen hat die abweichenden oder entgegenstehenden Geschäftsbedingungen des Nutzers ausdrücklich anerkannt.

2. Definitionen

"Advertiser" ist jeder, der mit Hilfe eines Partnerprogramms bestimmte Produkte vermarkten will. Der Programmbetreiber ist der für ein Partnerprogramm wirtschaftlich Verantwortliche.

"Publisher" ist ein Betreiber von Internet-Angeboten, der vermittelt über die Plattform von adseen die darüber zur Verfügung gestellten Werbemittel zum Zwecke der Generierung von Einnahmen in die eigenen Online-Angebote integriert.

"Nutzer" sind alle natürlichen oder juristischen Personen oder Personenvereinigungen, die die Plattform von adseen zur Realisierung und Abwicklung von Partnerprogrammen oder zur Teilnahme an Partnerprogrammen verwenden, unabhängig davon, ob die Nutzung als Advertiser oder als Publisher erfolgt.

"adseen-Konto" ist ein Virituelles Konto, das das Werbeguthaben oder die Provision des Nutzers enthält.

3. Registrierung und Vertragsschluss

Die Nutzung der Plattform von adseen setzt eine Registrierung des Nutzers bei adseen und die Einrichtung eines Nutzerkontos voraus. Durch die Registrierung kommt zwischen dem Nutzer und adseen ein Vertrag über die Nutzung der Plattform zustande. Der Nutzer ist verpflichtet, die bei der Registrierung erhobenen Daten wahrheitsgemäß und vollständig anzugeben. Bei einer Änderung der erhobenen Daten nach erfolgter Registrierung hat der Nutzer seine Angaben in seinem Nutzerkonto unverzüglich zu aktualisieren.

Mit Absendung des Registrierungsformulars gibt der Nutzer ein Angebot auf den Abschluss einer Nutzungsvereinbarung mit adseen. Akzeptiert adseen die Registrierung, erhält der Nutzer eine Bestätigungs-E-Mail mit einem Aktivierungslink zum passwortgeschützten Nutzerbereich der Plattform von adseen. Mit Zugang der Bestätigungs-E-Mail kommt zwischen adseen und dem Nutzer die Nutzungsvereinbarung zustande.

Eine mehrfache Registrierung des Nutzers und das Anlegen mehrerer Nutzerkonten sind nur mit vorheriger Zustimmung von adseen gestattet.

4. Vergütung

Die Konditionen der Vergütung im Rahmen der Partnerprogramme legt der Advertiser fest und teilt sie auf der Internetseite von adseen mit.

adseen ist berechtigt, jederzeit ohne Angabe von Gründen ein Partnerprogramm des Advertisers auszusetzen oder zu pausieren.

Publisher-Provisionen, die auf Basis von Pay Per Click abgerechnet werden, sind sofort fällig und gelten grundsätzlich als sofort vom Advertiser bestätigt.

Eine Stornierung von Publisher-Provisionen gegenüber adseen ist nur möglich, wenn der Advertiser den Stornierungsgrund angibt und auf Anfrage nachweist. Adseen bleibt es unbenommen, die Angaben durch einen zur Verschwiegenheit verpflichteten Wirtschaftsprüfer durch Einsichtnahme in die entsprechenden Geschäftsunterlagen des Advertisers zu überprüfen. Innerhalb von 14 Tagen hat der Advertiser dem Wirtschaftsprüfer den Zugang zu den entsprechenden Geschäftsunterlagen zu ermöglichen. Die Kosten für die Beauftragung des Wirtschaftsprüfers trägt adseen, es sei denn, die Stornierungen des Merchant waren ganz oder teilweise unzutreffend.

Guthaben auf adseen-Konten werden nicht verzinst. Das Guthaben verfällt in der nach § 195 BGB bestimmten Frist, wenn das adseen-Konto inaktiv ist oder das Guthaben aufgrund fehlender oder fehlerhafter Kontoverbindung nicht auszahlbar ist.

Die Vergütung an Publisher erfolg nach folgenden Events:

Pay Per Click:
Bei jedem Klick auf ein vom Advertiser bereitgestelltes Klick-Werbemittel (Pay Per Click) und den daraus resultierenden Besuch auf dessen Seite wird dem Publisher eine von adseen definierte Summe als Provision gutgeschrieben. Ein Klick ist dann gültig, wenn ein Nutzer (User/IP) freiwillig und bewusst auf ein vom Advertiser zur Verfügung gestelltes Werbemittel auf der Werbefläche des Publishers klickt. Nicht vergütet werden Clicks für Werbemittel, die auf Werbeplattformen generiert werden, die nicht im adseen-Netzwerk registriert sind sowie wiederholte bzw. in kurzer Zeit aufeinanderfolgende Werbemittelklicks auf das gleiche Werbemittel durch denselben Nutzer (User/IP) bzw. Klicks, die durch vergleichbare Verfahren erzeugt werden.

Pay Per Lead:
Bei jedem Klick auf ein vom Advertiser bereitgestelltes Lead-Werbemittel (Pay Per Lead) und der daraus resultierenden Aktion (z.B. Registrierung) auf dessen Seite, wird dem Publisher eine vom Advertiser definierte Summe als Provision gutgeschrieben.

Pay Per Sale:
Bei jedem Klick auf ein vom Advertiser bereitgestelltes Sale-Werbemittel (Pay Per Sale) und der daraus resultierenden Aktion (z.B. Kauf eines Artikels) auf dessen Seite, wird dem Publisher eine vom Advertiser definierter Prozentsatz des Nettowarenwerts als Provision gutgeschrieben.

5. Account und Vertragsdauer / Kündigung

Der Nutzer hat seine Zugangsdaten, insbesondere das Zugangspasswort, geheim zu halten und vor dem Zugriff durch unbefugte Dritte geschützt aufzubewahren. Sind dem Nutzer die Zugangsdaten abhanden gekommen oder stellt er fest oder hegt er den Verdacht, dass seine Zugangsdaten von einem Dritten genutzt werden, hat er dies adseen umgehend mitzuteilen. Bei Verlust oder bei Verdacht einer missbräuchlichen Nutzung der Zugangsdaten durch einen Dritten ist adseen zur sofortigen Sperrung des Nutzerkontos berechtigt.

Der Vertrag zwischen adseen und dem Nutzer wird auf unbestimmte Zeit geschlossen und kann von beiden Seiten jederzeit zum Ende des folgenden Tages gekündigt werden.

Das Recht zur sofortigen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere im Falle eines Verstoßes gegen die Regelungen in den Ziffern 3 und 6 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor.

6. Vertragswiedrige Nutzung

Es ist untersagt, eine der folgenden Handlungen selbst vorzunehmen oder einen Dritten zu einer der folgenden Handlungen zu ermächtigen oder anzustiften:

Direkt oder indirekt Anfragen, Empfehlungsereignisse, die Darstellung von Anzeigen oder Klicks auf Anzeigen bzw. Links durch automatische, irreführende, zur Täuschung geeignete oder andere unzulässige Hilfsmittel zu erzeugen, unter anderem durch wiederholtes manuelles Klicken, Nutzung von Robots oder anderer automatisierter Abfrage-Tools und/oder computererzeugter Suchanfragen und/oder durch die nicht autorisierte Nutzung anderer Dienste und/oder Software zur Suchmaschinenoptimierung.

7. Höhere Gewalt

Mit Ausnahme der Erfüllung von Zahlungsverpflichtungen haftet keine Partei der anderen Partei für die Nichterfüllung oder den Verzug mit Leistungspflichten unter dem Vertrag, soweit die Nichterfüllung oder der Verzug auf Umständen beruht, die außerhalb der Kontrolle der jeweiligen Partei liegen. Solche Umstände schließen insbesondere ein: Höhere Gewalt durch Naturereignisse, Krieg, Terrorismus, Aufstände, Streiks und/oder Aussperrungen, sowie den Ausfall der allgemeinen Stromversorgung und Telekommunikationsleitungen.

8. Salvatorische Klausel

Sofern eine Bestimmung dieser AGB unwirksam ist, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt als durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken.

9. Änderungen dieser AGB

adseen behält sich vor, diese AGB jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern. Die geänderten Bedingungen werden den Nutzern per E-Mail spätestens zwei Wochen vor ihrem Inkrafttreten zugesendet. Widerspricht ein Nutzer der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von zwei Wochen nach Empfang der E-Mail, gelten die geänderten AGB als angenommen. adseen wird die Nutzer in der E-Mail, die die geänderten Bedingungen enthält, auf die Bedeutung dieser Zweiwochenfrist gesondert hinweisen.

10. Gerichtsstand und Rechtswahl

Erfüllungsort und Gerichtsstand bei Kaufleuten ist der Sitz von adseen Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.



Besondere Bestimmungen für Publisher

1. Teilnahme

Für Publisher ist die Teilnahme kostenlos.

2. Auszahlung der Provision

Die Provision ist auf einem virituellen adseen-Konto des Publishers gespeichert.

Die Auszahlung der Provision hat allein der Publisher über ein Auszahlungsformular im Publisher-Benutzerkonto zu beantragen. Der kleinste Auszahlungsbetrag ist unter dem Auszahlungsformular zu entnehmen und wird innerhalb von 2 Wochen, nach Beantragung der Auszahlung mit der bevorzugten Auszahlungsart des Publishers ausgezahlt.

3. Pflichten des Publishers gegenüber adseen und dem Advertiser

Allein den Publisher trifft die Pflicht, seine Advertiser und die zugehörigen Anzeigen fortlaufend zu überprüfen. Eine Mitverantwortlichkeit von adseen wird ausdrücklich ausgeschlossen.

In der E-Mail-Kommunikation mit den Publishern des adseen-Netzwerks ist der Advertiser verpflichtet, seine E-Mails mit einem rechtsgültigen Impressum, per unmittelbar erreichbarem Link, zu versenden. Eine Bewerbung von Partnerprogrammen ausserhalb des adseen-Netzwerks ist nicht gestattet.

4. Haftungsfreistellung

Der Publisher stellt adseen von sämtlichen Schadenersatzansprüchen Dritter, Verlusten, Verantwortlichkeiten, Kosten, Schäden und Vergleichskosten (einschließlich Anwaltsgebühren und Rechtsverfolgungskosten) frei, soweit dieser aus eigener Schuld haftet oder gewerbliche Schutzrechte Dritter oder andere Gesetze bzw. Verordnungen verstößt.

Weitergehende Ansprüche von adseen bleiben unberührt.

Diese Haftungsfreistellung gilt sinngemäß auch zugunsten von adseen Bevollmächtigten, Affiliates, Gesetzlichen Vertretern, Geschäftsführern und Angestellten sowie adseen Partnern.



Besondere Bestimmungen für Advertiser

1. Teilnahme

Für Advertiser ist die Teilnahme kostenpflichtig.

2. Zahlungsweise

Ein Advertiser verfügt bei adseen über ein virtuelles Konto.

Für die Schaltung von Werbeanzeigen hat der Advertiser eine entsprechende währungsspezifische Anzahlungssumme im voraus zu leisten. Nach der Einzahlung eines Betrages auf dem virituellen Konto, wird der Betrag zunächst auf einem Zwischenkonto gespeichert und erst für den Advertiser freigeschaltet, wenn der tatsächliche Zahlungseingang festgestellt wurde. Nach Feststellung des Zahlungseinganges wird das Guthaben auf das virituelle Konto des Advertisers gutgeschriegen und kann vom Advertiser als Werbeguthaben genutzt werden.

Auf Anforderung, die auch per E-Mail versendet werden kann, ist das Konto durch den Advertiser umgehend wieder aufzufüllen. Sinkt der Kontostand des Advertisers unterhalb der Kosten einer Werbeanzeige, kann adseen die jeweilige Werbeanzeige bzw. eine Kampagne deaktivieren und die Werbemittel des Advertisers abschalten.

Adseen ist berechtigt, die Minimalpreise für die Leistungen jederzeit zu ändern.

Adseen berechnet die vom Advertiser zu zahlende Vergütung allein auf der Grundlage der von Adseen erhobenen Daten und vorgehaltenen Aufzeichnungen. Adseen wird dem Advertiser einen passwortgeschützten Zugang zum 24/7 Online-Reporting Informationssystem ermöglichen, über das der Advertiser den Verlauf seiner Kampagne verfolgen kann. Rückvergütungen (soweit solche erfolgen) stehen im Ermessen von adseen und erfolgen allein in Form von Werbegutschriften für adseen-Angebote. Adseen behält sich die Aufrechnung und Geltendmachung von Zurückbehaltungsrechten vor.

3. Pflichten des Advertisers gegenüber adseen und dem Publisher

Der Advertiser hat innerhalb von 14 Tagen die Bewerbung eines Publishers zu bestätigen oder abzulehnen. Nach dem Ablauf von 14 Tagen erfolgt eine automatische Bestätigung des Publishers.

Allein den Advertiser trifft die Pflicht, seine Publisher fortlaufend zu überprüfen. Eine Mitverantwortlichkeit von adseen wird ausdrücklich ausgeschlossen.

In der E-Mail-Kommunikation mit den Publishern des adseen-Netzwerks ist der Advertiser verpflichtet, seine E-Mails mit einem rechtsgültigen Impressum, per unmittelbar erreichbarem Link, zu versenden. Eine Bewerbung von Partnerprogrammen ausserhalb des adseen-Netzwerks ist nicht gestattet.

4. Haftungsfreistellung

Der Advertiser haftet gegenüber adseen insbesondere für die von ihm zur Verfügung gestellten Werbemittel.

Der Advertiser stellt adseen von sämtlichen Schadenersatzansprüchen Dritter, Verlusten, Verantwortlichkeiten, Kosten, Schäden und Vergleichskosten (einschließlich Anwaltsgebühren und Rechtsverfolgungskosten) frei, soweit dieser aus eigener Schuld haftet oder gewerbliche Schutzrechte Dritter oder andere Gesetze bzw. Verordnungen verstößt.

Weitergehende Ansprüche von adseen bleiben unberührt.

Diese Haftungsfreistellung gilt sinngemäß auch zugunsten von adseen Bevollmächtigten, Affiliates, Gesetzlichen Vertretern, Geschäftsführern und Angestellten sowie adseen Partnern.

Startseite | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt

© adseen.de 2017 | gutscheine-zalando.de